Mitglieder

Der Arbeitskreis Kinder- und Jugendbeteiligung hat sich in kollegialer, fantasievoller Arbeit über die Trägerinteressen hinweg als Gremium von hoher Professionalität in Sachen Politikbeteiligung von Kindern und Jugendlichen etabliert. Er hat das „Gesamtkonzept Kinderpolitik in München“ mit auf den Weg gebracht, das vom Stadtrat verabschiedet wurde. Der Arbeitskreis Kinder- und Jugendbeteiligung setzt sich auf dieser Grundlage aktiv für die Beteiligung von Mädchen und Jungen ein. Im Arbeitskreis Kinder- und Jugendbeteiligung bringen folgende freie Träger der Kinder- und Jugend(Kultur)Arbeit aus München ihr Know-how zusammen:

Arbeitsgemeinschaft Friedenspädagogik e.V.

Die Arbeitsgemeinschaft Friedenspädagogik e.V. (AGFP) arbeitet an der Schnittstelle von Theorie, Konzeptarbeit und praktischer Umsetzung. Sie leistet Beiträge zur Verminderung von Gewalt und fördert demokratisches Bewusstsein und Handeln. Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche – und diejenigen, die mit ihnen zu tun haben.

Kreisjugendring München-Stadt

Der Kreisjugendring München-Stadt (KJR) ist die Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände in München und Träger von städtischen Freizeitstätten und Kindertageseinrichtungen. Seit 1945 vertritt der KJR die Interessen von Kindern und Jugendlichen und mischt sich in kommunalpolitische Themen ein, die sie betreffen.

Kultur und Spielraum e.V.

Kultur & Spielraum e.V. ist eine Gruppe von Sozial- und Kulturpädagogen, Künstlern und Lehrern, die im Auftrag des Stadtjugendamtes der Landeshauptstadt München Kulturprojekte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene planen und organisieren.

Münchner Kinder- und Jugendforum

Das Münchner Kinder- und Jugendforum ist eine Einrichtung zur Förderung der Kinder- und Jugendpartizipation in München. Dazu werden stadtweite Projekte und Aktionen organisiert, bei denen Kinder und Jugendliche von 7-16 Jahren ihre Meinung sagen und ihre Stadt mitgestalten und verändern können.

Ökoprojekt – MobilSpiel e. V.

Ökoprojekt – MobilSpiel e.V. ist freier Träger für Umweltbildung/Bildung für nachhaltige Entwicklung. Im Rahmen der Lernpartnerschaft Zukunft wird mit Kinder- und Jugendeinrichtungen und Schulen kooperiert und mit Kindern von 3 bis 14 Jahren zu nachhaltigen Lebensstilen, Natur- und Umweltthemen sowie Partizipation gearbeitet. Fort- und Weiterbildungen für MultiplikatorInnen und die Koordination des Netzwerks Umweltbildung in München gehören ebenfalls zum Tätigkeitsspektrum.